Statuten

Der Trägerverein offene Kinder- und Jugendarbeit Worb (TJWO) ist ein politisch unabhängiger und konfessionell neutraler Verein im Sinne der Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Worb.

  • Wir machen Kinder und Jugendliche stark für das Leben.
  • Wir schaffen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene günstige Bedingungen für die persönliche Lebensbewältigung.
  • Wir fördern mit unseren Angeboten die Entwicklung von Kindern,   Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu gesunden, selbständigen und verantwortungsbewussten Mitgliedern des Worber Gemeinwesens mit   Zukunftsperspektive.

Art. 1 Name, Sitz und Zweck
Der TJWO ist Trägerorganisation der offenen Kinder- und Jugendarbeit in der Einwohnergemeinde Worb. 

Art. 2  Inhalte

  • Wir stellen Infrastrukturen zur Verfügung und erbringen professionelle  pädagogische Angebote, welche Kinder und Jugendliche stützen (Prävention),  fördern (Partizipation) und ihnen einen angemessenen Platz in unserer  Gesellschaft ermöglichen (Sozialisation/Integration).
  • Wir richten uns an alle Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde. Unsere  Angebote umfassen auch niederschwellige Freizeitangebote und  Begegnungsmöglichkeiten.
  • Unsere Arbeit findet vorwiegend in ausserschulischem und ausserberuflichem Rahmen statt. Wichtig ist uns gleichzeitig auch der Über-  gang von Schule in Beruf und Erwachsenenleben.
  • Wir sind auf junge Menschen zwischen 6 und 20 Jahren ausgerichtet. Wir  arbeiten systematisch mit Eltern, Schulen, Quartierorganisationen, Kirchen,  Gewerbe, Behörden, Vereinen und Jugendverbänden zusammen und fördern  den Dialog zwischen den Generationen. Als kommunale Anlaufstelle für  Kinder- und Jugendfragen gehören Koordination, Beratung, Vermittlung und  Information zu unserem Grundauftrag.
  • Bei gesellschaftlichen Schwierigkeiten von Kindern und Jugendlichen gehen  wir den Ursachen auf den Grund und tragen individuell und auf  Gemeindeebene aktiv zur Lösung bei.
  • Wir setzen uns in all unserem Bestreben für die dauerhafte Verbesserung  der Aufwachsbeding

ungen in der Gemeinde Worb ein.

Art. 3  Finanzen
Der TJWO finanziert sich durch

  • Mitgliederbeiträge
  • Erträge aus Dienstleistungserbringung
  • Erträge aus Veranstaltungen 
  • Beiträge, Zuwendungen und Entgelte von Behörden und Dritten

Art. 4  Mitgliedschaft
Mitglied des TJWOs kann jede natürliche oder juristische Person werden. Die Vereinsmitglieder bezahlen einen Mitgliederbeitrag, über dessen Höhe die Mitgliederversammlung entscheidet. Der Vorstand bestimmt über das Verfahren zu Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern.

Art. 4a  Kontaktmitgliedschaft
Kontaktmitglied des TJWOs kann jede natürliche oder juristische Person werden. Die Kontaktmitglieder haben Anspruch auf Information über die Aktivitäten des TJWOs. Darüber hinaus bestehen keine statuarischen Rechte und Pflichten. Ein Kontaktmitgliederbeitrag wird nicht geschuldet. Der Vorstand bestimmt über das Verfahren zu Aufnahme und Ausschluss von Kontaktmitgliedern.

Art. 5  Organe
Die Organe des TJWOs sind

  • Mitgliederversammlung
  • Vorstand
  • Geschäftsleitung
  • Revisionsstelle.

Art. 6  Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung

  • beschliesst auf Antrag des Vorstandes über die strategischen Schwerpunkte  der offenen Jugendarbeit in der Gemeinde Worb
  • wählt den Vorstand und die Revisionsstelle
  • setzt die Mitgliederbeiträge fest
  • genehmigt den Jahresbericht und die Jahresrechnung und beschliesst über  das Budget
  • kann die Statuten mit Zweidrittelsmehrheit der anwesenden Mitglieder  festsetzen oder ändern.

Sofern nicht anders bestimmt, beschliesst die Mitgliederversammlung mit einfachem Mehr.Die Mitgliederversammlung tritt auf schriftliche Einladung des Vorstandes einmal jährlich zusammen. Der Vorstand oder mindestens ein Fünftel der Mitglieder kann jederzeit die Einberufung der Versammlung verlangen.

Art. 7  Vorstand
Der Vorstand besteht aus fünf bis elf Mitgliedern. Die Stellenleiterin/der Stellenleiter gehört dem Vorstand mit beratender Stimme an. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf ein Jahr gewählt; die Wiederwahl ist zulässig. Die Präsidentin/der Präsident und die Vize-Präsidentin/der Vize-Präsident werden von der Mitgliederversammlung auf ein Jahr gewählt; die Wiederwahl ist zulässig. Im Übrigen konstituiert sich der Vorstand selbst.Der Vorstand tritt zusammen, so oft es die Geschäfte erfordern und zudem, wenn drei Vorstandsmitglieder es verlangen.Der Vorstand ist nur beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der Mitglieder anwesend ist. Die Beschlussfassung erfolgt mit einfachem Mehr; bei Stimmengleichheit gibt die Präsidentin/der Präsident den Stichentscheid.

Art. 8  Aufgaben des Vorstandes
Der Vorstand

  • legt die Strategie und das Konzept für die offenen Kinder- und Jugendarbeit  fest
  • entscheidet über alle strategischen Geschäfte
  • bestimmt Aufbau- und Ablauforganisation
  • bestimmt über Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern
  • bestimmt über Aufnahme und Ausschluss von Kontaktmitgliedern
  • wählt, soweit nichts anderes geregelt ist, die Geschäftsleitung
  • bestimmt die Kompetenzen der Geschäftsleitung
  • schliesst alle für die Umsetzung der Strategie erforderlichen Verträgen ab
  • beschliesst das Jahresprogrammes und den erforderlichen Mitteleinsatz.

Die Geschäftsleitung besteht aus zwei bis drei Vorstandsmitgliedern, wovon die Präsidentin/der Präsident von Amtes wegen Einsitz nimmt. Die Stellenleiterin/der Stellenleiter gehören in informellem Sinne der Geschäftsleitung an.

Art. 9  Geschäftsleitung
Die Geschäftsleitung wird vom Vorstand auf ein Jahr gewählt; die Wiederwahl ist zulässig.Soweit nicht der Vorstand zuständig ist, konstituiert sich die Geschäftsleitung selbst.Die Geschäftsleitung tritt zusammen, so oft es die Geschäfte erfordern und zudem, wenn zwei Mitglieder es verlangen. Ordentliche Vorstandsmitglieder können jederzeit an den Sitzungen der Geschäftsleitung teilnehmen.Die Geschäftsleitung ist nur beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der Mitglieder anwesend ist. Die Beschlussfassung erfolgt mit einfachem Mehr; bei Stimmengleichheit gibt die Präsidentin/der Präsident den Stichentscheid.

Art. 10  Aufgaben der Geschäftsleitung
Die Geschäftsleitung

  • setzt die Grundsätze der offenen Jugendarbeit um 
  • entscheidet alle Vollzugsgeschäfte 
  • entscheidet Geschäfte des Vorstandes, die keinen zeitlichen Aufschub dulden
  • führt alle Geschäfte, die nicht ausdrücklich einem anderen Organ des TJWO‘s zugewiesen sind.

Die Präsidentin / der Präsident vertritt den TJWO nach aussen. Sie/er ist zeichnungsberechtigt.

Art. 11  Revisionsstelle
Die Mitgliederversammlung wählt für jeweils ein Jahr eine Revisionsstelle. Diese prüft die Jahresrechnung und erstattet der Mitgliederversammlung Bericht. Sie ist berechtigt, jederzeit in die Rechnungsunterlagen Einsicht zu nehmen.

Art. 12  Haftung und Nachschusspflicht
Für die Schulden des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Jede persönliche Haftung oder Nachschusspflicht der Mitglieder für Schulden des Vereins wird ausgeschlossen.

Art. 13  Auflösung / Schlussbestimmungen
Die Auflösung des TJWOs kann nur auf Beschluss von zwei Dritteln aller anwesenden Mitglieder erfolgen. Im Falle der Auflösung werden Gewinn und Kapital einer anderen wegen Gemeinnützigkeit oder öffentlichem Zweck steuerbefreiten juristischen Person mit Sitz in der Schweiz zugewendet.

Beschlossen durch die Mitgliederversammlung am 24. April 2014.
Die Statuten vom 20. März 1985, 20. März 1997, 7. Juli 1999, 23. März 2002, 9. April 2005 und 8. April 2006 werden damit ersetzt.Worb, 24. April 2014

Sig. Jonathan Gimmel, Präsident
Sig. Lars Villiger, Vize-Präsident   

Mitglied werden
Statuten