Tag OKJA

Vorstand

Brigit Raymann-Ochsenbein

031 832 60 13
brigit.raymann@worb.ch

Als ehemalige Lehrerin in Rüfenacht ist mir wichtig, dass Kinder gute Startchancen haben. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass auch Kinder und Jugendliche, welche nicht nur an der Sonnenseite des Lebens aufwachsen, einen guten Zugang zu unserer Gesellschaft finden. Die Jugendarbeit Worb leistet dazu wertvolle Beiträge, z.B. mit dem Spielangebot auf dem Robi Rüfenacht, der Förderung von kindergerechten Infrastrukturen und den mobilen Angeboten in Quartieren und Dörfern der ganzen Gemeinde. 

Jonathan Gimmel

079 412 01 19
info@gimmel.ch

Seit nunmehr 17 Jahren setze ich mich als TJWO-Präsident dafür ein, dass Kinder und Jugendliche in unserer Gemeinde und in unserem Kanton einen vollwertigen Platz in der Gesellschaft finden. Mit seinen sieben Strategien trägt der TJWO zu möglichst optimalen Aufwachsbedingungen in der Gemeinde Worb bei. Dabei wollen wir gemeinsam mit den Worber Behörden folgende Ziele erreichen:

  • Wir machen Kinder und Jugendliche stark für das Leben.

  • Wir schaffen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene günstige Bedingungen für die persönliche Lebensbewältigung.

  • Wir fördern mit unseren Angeboten die Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu gesunden, selbständigen und verantwortungsbewussten Mitgliedern des Worber Gemeinwesens mit Zukunftsperspektive.

www.gimmel.ch

Lars Villiger

031 839 91 15
lars.villiger@atelier-v.ch

Als ehemaliger Vertreter der Jugendlichen bin ich seit über zwei Jahrzehnte im TJWO-Vorstand engagiert, seit einigen Jahren auch als Vize-Präsident. Heute wie früher setzte ich mich für einen attraktiven Raum-Mix und lebendige Begegnungsorte für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde Worb ein. 

www.atelier-v.ch

Letterio Perillo

079 423 13 88
l.perillo@bluewin.ch

Mehr Motivation zur Mitwirkung! Mit meinem Engagement im TJWO-Vorstand trage ich dazu bei, dass die Eigeninitiative von Kindern und Jugendlichen noch gezielter gefördert wird. Gerade die Nutzung des öffentlichen Raums lädt zur Mitwirkung ein. Gerade Jugendliche brauchen informelle Treffpunkte, an denen sie sich mit Gleichaltrigen treffen können. Statt die Jungen mit Verboten auszugrenzen, beteiligen wir sie besser an der Nutzung des Raumes, mit Freiheit und Verantwortung zugleich.

Marcel Weber

079 202 85 89
marcelweber@gmx.li

Für viele Jugendliche ist die Freizeit ist ein zentrales Instrument zur Pflege von Freundschaften, zum Einüben von neuen Fertigkeiten und zur Übernahme von Verantwortung. Deshalb engagiere ich mich für attraktive und wirkungsstarke Freizeitangebote und leiste damit einen wichtigen Beitrag für die Entfaltung, das Selbstvertrauen und die Lebensfreude von jungen Menschen. Ich bin begeistert von den Möglichkeiten, welche die offene Kinder- und Jugendarbeit Worb jungen Menschen zu deren Entwicklung bietet.

Rebekka Althaus

079 752 41 23
rebekka.althaus@bluewin.ch

Die Angebote der Jugendarbeit Worb richten sich an alle Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde. Als Mitglied des geschäftsleitenden Ausschusses im TJWO-Vorstand achte ich darauf, dass die Freizeitangebote und Begegnungsmöglichkeiten niederschwellig sind. Das heisst: Attraktive, vielfältige, kostengünstige, Freizeit- und Ferienangebote, interessant für Kinder und Jugendliche jeder Altersgruppe, unabhängig von Geschlecht, Herkunft und sozialem Status. 

Theo Schmid

079 667 78 89
theo.schmid@holzbau-partner.ch

Seit vielen Jahren engagiere ich mich im TJWO-Vorstand dafür, dass sich das Freizeithaus noch besser in Richtung Kinder- und Jugendhaus für die ganze Gemeinde entwickeln kann. Vielfältige, zeitgemässe Aussen- und Innenräume als Treffpunkt und Wirkstätte für Kinder und Jugendliche – klar definiert, frei zugänglich, sichtbar, identitätsstiftend, anziehend.

www.holzbau-partner.ch